Trau dich und lebe deinen Traum!

Wir leben in einer Welt, in der von uns erwartet wird, dass wir funktionieren. Wir sollen den gesellschaftlichen Erwartungen entsprechen: ein guter Job, ein gutes Ansehen bei Freunden und Bekannten, ein schickes Haus. Dabei vergessen wir oft, was wir einmal wollten. Was unsere Träume waren. Meine Cousine Nicole Mieth sagte einmal zu mir: Wähle einen Beruf, den du liebst, und du wirst nie wieder einen Tag in deinem Leben arbeiten.

„Ich wollte schon immer Schauspielerin werden. Für mich gab es nie einen Plan B.“

Nicole wusste schon immer, was sie tun wollte. Sie wollte in die Fußstapfen unserer Schauspieler-Großeltern treten. Mit diesem klaren Ziel vor Augen verließ sie schon als 16-Jährige das Elternhaus, um Schauspiel zu studieren. Ich selbst hatte meinen Traum, ein Buch zu schreiben, mit 16 Jahren zwar auch schon vor Augen, aber es erfordert viel Mut, dafür seine Familie und seine Freunde hinter sich zu lassen.

Nicoles Mut wurde belohnt, denn direkt nach dem Studium bekam sie eine Rolle für die Verbotene Liebe in Köln und spielt hier fünf Jahre lang Kim Wolf. Jackpot! Letztes Jahr nahm sie an Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! teil und war beim perfekten Promi Dinner dabei.

Ein Traum ist nicht immer nur Friede, Freude, Eierkuchen

Nicole Mieth lebt ihren Traum

Aber was hier wie eine Bilderbuchkarriere klingt, ist harte Arbeit. Denn deinen eigenen Traum zu leben, heißt nicht automatisch immer, keinen Widerstand zu erfahren. Es läuft nicht immer alles glatt. Es folgt nicht auf jede Anfrage und jedes Casting direkt die Zusage. Wie in jedem anderen Job auch musst du lernen, mit Absagen umzugehen und diese nicht als Niederlage zu sehen.

Und auch die Branche der Schauspielerei ist durchzogen von vielen Möchtegern-Schauspielern, die nicht unbedingt immer mit Leidenschaft dabei sind, sondern einfach nur ins Fernsehen wollen. Diese Influencer verderben die Preise und machen es ausgelernten Schauspieler schwierig, fair bezahlt zu werden und von ihrem Beruf zu leben.

Doch davon lässt sich Nicole nicht entmutigen. Für sie ist wichtig, mit Spaß und Freude dabei zu sein. Nur so bleibt der Traum auch dann traumhaft, wenn du ihn lebst. Und manchmal lässt sich der Traumjob auch erweitern: Nicht nur Dreharbeiten gehören zu Nicoles Beruf sondern auch Synchronisation, Moderation und Model-Shootings.

Ängste überwinden

Doch auch der Weg dahin, deinen Traum zu erreichen, ist steinig. Bei mir hat es lange gedauert, mich bewusst dafür zu entscheiden, es mit der Schreiberei zu versuchen. Denn damit hängen immer Ängste zusammen: Angst zu versagen. Angst zu verlieren. Angst, dass der Traum gar nicht so toll ist. Und selbst, als ich mich dann dazu entschieden hatte, wurde es nicht leichter. Ich stoße regelmäßig auf Gegenwind. Ich zweifle ständig daran.

Was ist das Geheimrezept?

Aber dann sehe ich wieder, was ich in so kurzer Zeit schon erreicht habe. Ich freue mich über jeden Artikel in einem Magazin, jeden Blog-Eintrag, jedes liebe Wort zu meinen Texten. Denn dann weiß ich, das ist es! Dafür lohnt es sich: Wenn ich Menschen durch meine Geschichten erreiche und in ihnen etwas bewege.

Und Nicoles Geschichte hat mir gezeigt, dass es klappen kann. Sie wusste immer, dass sie es schaffen wird. Für sie gab es und gibt es nie Zweifel. Und jetzt freut sie sich wie ein kleines Kind, wenn sie sich auf eine Rolle vorbereiten darf, egal ob es für Film und Fernsehen oder Theater ist. Egal, wie schwer der Weg manchmal ist, das Geheimnis ist einfach: Glaube an dich selbst!

„Das Schicksal bringt zu dir zurück, wofür du hart arbeitest.“

  1. Franz Kühne



    0



    0

    Sehr geehrte Mieth Ladies!

    Superinteressant! Auch der Blog von Christiane.

    Als Fan von Nicole seit VL Zeiten freue ich mich immer, etwas über sie zu lesen, zu sehen oder zu hören.

    Euch alles Gute

    Viele liebe Grüße Franz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu