Ein goldener Ring im beziehungsweise-Magazin

Eigentlich ist alles schön: Du bist verliebt, ihr habt eine tolle Zeit zusammen, es passt einfach. Doch dann kommt plötzlich der Moment, wo du merkst, dass ihr nicht dasselbe vom Leben wollt. Und dass Liebe manchmal einfach nicht genug ist.

Was will ich eigentlich?

In meinem Text „Wie weit kann man sich verbiegen, ohne zu zerbrechen?“, der vor Kurzem im beziehungsweise-Magazin erschienen ist, steht eine junge Frau vor einer Entscheidung, die ihr Leben verändern wird – und entscheidet sich statt für die Liebe für sich selbst.

Die Geschichte gibt’s hier: Wie weit kann man sich verbiegen, ohne zu zerbrechen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu