Sorgen im beziehungsweise-Magazin

Manchmal fährt im Kopfkino ein seltsamer Film. Und es ist so einladend, sich in ein Horrorszenario hineinzusteigern. Dabei sind die Sorgen oft unbegründet.

Unnötige Sorgen

sorgen
Sorgen am Morgen

In meiner Geschichte „Ich sorge mich ständig um dich“, die letzte Woche im beziehungsweise-Magazin erschienen ist, macht sich meine Heldin viele Sorgen um die Menschen, die ihr lieb und teuer sind. Sie weiß schon, dass sie zu besorgt ist, aber sie hat einfach Angst, dass ihrem Liebsten etwas zustößt.

Die Geschichte findest du hier: Ich sorge mich ständig um dich

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu